Kronen

Für Zähne, zu deren Sanierung die  Füllungstechnik nicht mehr ausreicht, steht die Versorgung mit Kronen zur Verfügung. Wir verwenden keine Kronen mit Metallbasis mehr, sondern, um jedes Risiko einer Metallunverträglichkeit zu vermeiden, kommen nur mehr  Vollkeramikkronen mit moderner Zirkonoxidtechnik zur Anwendung. Darüberhinaus lässt sich mit dieser Technik eine optimale Ästhetik erzielen, da keine dunkle Metallkappe mehr zum Einsatz kommt.

 

Zur  Vorbereitung wird dabei der  Defekt zunächst mit hochwertigen und amalgamfreien Materialien gefüllt,  oder bei wurzelbehandelten Zähnen ein Aufbau mit Verankerung durch Wurzelstifte ausgeführt. 

 

Dann wird in einer aufwändigen Beschliffsitzung der Zahn in eine kronenfähige Form präpariert, die dann mit hochpräzisem Abformmaterial abgeformt wird. 

 

Mittels dieser Abformung stellt der  Techniker ein genaues Modell der Mundsituation her und modelliert den Zahn in idealer Weise, d.h. mit zuverlässigen Kontaktpunkten zu den Nachbarzähnen und einer auf die Individuelle Kausituation abgestimmten Kaufläche. 

 

In der Folgesitzung wird dann diese  Krone probiert, die Kaufläche auf 100stel mm genau angepasst und schließlich mit einem speziellen Zement auf den präparierten Zahn zementiert.